Seit mehr als 750 Jahren werden in der Marktkirche Gottesdienste gefeiert!

Es war in der Zeit der wirtschaftlichen Blüte der Hansestadt Hannover im 14. Jahrhundert: Hoch über die Dächer der niedrigen, oft noch mit Reet gedeckten Häuser der Altstadt hinausragend, entstand unsere imposante backsteingotische Hallenkirche.  Ihre Geschichte reicht aber noch weiter zurück. Machtvolle Säulenfundamente eines vermutlich reich ausgestatteten romanischen Vorgängerbaus, der um 1125 entstanden sein dürfte, geben dem heutigen Bödekersaal im Untergeschoss der Kirche eine ganz eigene Ausstrahlung. Urkundlich erwähnt  wurde die Marktkirche erstmals 1238. Evangelisch wurde sie im Jahr 1536. Ihren heutigen schlichten und vom Naturton der Backsteine geprägten Charakter erhielt sie beim Wiederaufbau nach den Zerstörungen im zweiten Weltkrieg. Erkunden  Sie mit uns unsere Wahrzeichen-Kirche, entdecken Sie ihre Kunstschätze und erfahren Sie mehr zu Bau- und Kirchengeschichte. 

MK_170x220_Zerstoerte_Marktkirche MK_170x220_mit_Landtag MK_170x220_Marktkirche_Hauptschiff

„Das eigentliche Wesen und die Schönheit des Baues und seines Innenraumes liegt (…) in der schmuck- losen Wucht und ruppigen Großartigkeit“ (Dieter Oesterlen, Architekt des Wiederaufbaus nach 1945)



Losung
des Tages




Marktkirchennewsletter

Kirchenmusiknewsletter

Spenden

Kontakt

Impressum

Sonntag, 02.04.2017, 10:00 Uhr
Judica: Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl
Predigt Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann


Einführungsvortrag
Krzysztof Penderecki: Lukas-Passion
Dienstag, 28.03.2017, 18:00 Uhr

Finissage
zur Ausstellung "mager oder fett"
Mittwoch, 29.03.2017, 17:00 Uhr

Kirche erkunden:
Kirchenführung
Samstag, 01.04.2017, 12:00 Uhr

Orgelkonzert
Hans-Eberhard Roß (Memmingen)
Samstag, 01.04.2017, 18:00 Uhr


Turmführung
Freitag, 07.04.2017, 16:00 Uhr