Ausstellungen in der Marktkirche Hannover

Bild folgt

Bild folgt Bild folgt

Kunst trotzt Ausgrenzung – Wanderausstellung mit Begleitprogramm zur Förderung demokratischer Kultur, für Vielfalt und die Überwindung von Grenzen

18. September bis 17. Oktober 2019, Marktkirche Hannover

Ein ungewöhnliches Kunstprojekt setzt Zeichen!

Die Ausstellung erteilt eine künstlerische Absage an Fremdenfeindlichkeit und Rechtspopulismus sowie an Ideologien von angeblicher Ungleichheit und Ungleichwertigkeit von Menschen. An der Wanderausstellung „Kunst trotz(t) Ausgrenzung“ beteiligen sich KünstlerInnen, die sich ganz unterschiedlich sozial und kulturell verorten. Gemeinsam fordern sie die Betrachtenden dazu heraus, sich mitd er Gestaltung einer offenen, vielfältigen und inklusiven Gesellschaft auseinanderzusetzen.

Die Wanderausstellung wurde erstmals von Februar bis März 2018 in der documenta-Halle in Kassel gezeigt. Hanover ist der sechste Ausstellungsstandort. In Hannover haben sich mehrere Partner zusammengeschlossen und gestalten rund um die Ausstellung ein Programm, dass wir Ihnen hier vorstellen wollen.

Ein Projekt der Diakonie Deutschland, Kurator der Ausstellung: Andreas Pitz.

Veranstalter in Hannover:

Ev.-luth. Marktkirche, Ev.-luth. Landeskirchenamt, Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen, Diakonisches Werk Hannover, Buchhandlung an der Marktkirche

Förderer sind: Diakoniestiftung Hannover, Hanns-Lilje-Stiftung

Weitere Termine während der Ausstellung:

Mittwoch, 18. September, 17 Uhr: Vernissage mit den beteiligten Künstlern/ der Künstlerin Andreas Pitz, Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann, Joachim Lenke, Rainer Müller-Brandes, Firedhelm Feldkamp
Mittwoch, 25. September, 17 Uhr: Lyrik und Improvisation mit Lara Lübbe (Gesang) und Gundi Doppelhammer (Literaturwissenschaftlerin)
Montag, 30. September, 19 Uhr: Zu Tisch! Performance. Veranstaltet vom Ev. Flüchtlingsnetzwerk
Donnerstag, 3. Oktober, 18 Uhr: Führung durch die Ausstellung
Montag, 7. Oktober, 19 Uhr: Erdfest und Himmelleicht. Texte und Töne zur Ausstellung mit dem Sirinka-Querflöten-Quartett, Dr. Simone Liedtke, Tatjana Prelevic, Inge-Rose Lippock
Mittwoch, 9. Oktober, 17 Uhr: Gedenken und Gespräche anlässlich der Montagsdemonstrationen in der DDR 1989
Donnerstag, 17. Oktober, 17 Uhr: Finissage – Sozialdezernentin Konstanze Beckedorf im Gespräch mit Hanna Kreisel-Liebermann u. a. zum Thema „Was tut Hannover dafür, dass Menschen nicht ausgegrenzt werden?“, Ulfert Smidt, Orgel

Ansprechpartner:

Ausstellungsausschuss der Marktkirche
Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann
hanna.kreisel-liebermann@evlka.de
Tel.:0511.3643722



Losung
des Tages




Marktkirchennewsletter

Kirchenmusiknewsletter

Spenden

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Sonntag, 26.01.2020, 10:00 Uhr
Gedenktag zur Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz: Gedenktag zur Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz
Predigt Landesbischof Ralf Meister


Christlich-Jüdisches Gespräch 2020
„Nächstes Jahr in Jerusalem…“ – Perspektiven aus der jüdischen Tradition
Mittwoch, 22.01.2020, 18:00 - 19:30 Uhr

Christlich-Jüdisches Gespräch 2020
Eine nächtliche Reise nach Jerusalem - Perspektiven aus der islamischen Tradition
Mittwoch, 29.01.2020, 18:00 - 19:30 Uhr

Orgelkonzert
Theo Jellema (Leeuwarden)
Samstag, 01.02.2020, 18:00 Uhr

Christlich-Jüdisches Gespräch 2020
Nach Jerusalem Pilgern – Gestern und heute
Mittwoch, 05.02.2020, 19:30 Uhr

Orgelkonzert
Erwin Wiersinga (Groningen)
Samstag, 08.02.2020, 18:00 Uhr