Fête de la musique:

RefugeeWelcomeBühne

Dienstag, 21.06.2016 - 18:00 Uhr

Durch Zuwanderung und Flucht hat Hannover viele neue Bürger und Bürgerinnen mit unterschiedlichsten Kulturen hinzugewonnen. Unter ihnen sind auch viele Musikschaffende. Sie zeigen in der Marktkirche, dass Musik alle Kulturen und Religionen verbindet. Mit dabei: Aeham Ahmad, der französische Chor Le Carrefour, Salem Jaza und Ammar Zein aus Syrien, die sudanesische Band S.P.Music u.a.

Eine Aktion von radio leinehertz 106.5 und der Marktkirchengemeinde


Programm im Detail:

18:00 Uhr Chorale du Carrefour
Das Motto des französischen Chors ist mit einem Augenzwinkern: „Le clin d’oeil: Chanter pour le plaisir!“ Mit viel Freude präsentiert der Chor unter der Leitung von Clara Hock ein buntes A Cappella Repertoire: Von Filmmusik bis hin zu altbekannten Melodien ist alles dabei. Ohrwürmer sind vorprogrammiert!
18:40 Uhr Eylem und Band
Die Sängerin Eylem ist erst 18 Jahre alt und tritt mit ihrer Band auf. Sie bezaubert uns nicht nur mit ihrem Gesang, sondern spielt auch selber Gitarre. Sie stammt aus West-Kurdistan und lebt seit einem knappen Jahr in Deutschland.
19:20 Uhr Aeham Ahmad
Aeham Ahmad ist palästinensisch-syrischer Pianist. Er erhielt 2015 den „Internationalen Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion“. Internationale Bekanntheit erlangte er durch seine öffentlichen Auftritte im Flüchtlingslager Jarmuk als „Pianist in den Trümmern“ während des Bürgerkriegs in Syrien. Inzwischen lebt Ahmad als Flüchtling in Deutschland.
20:00 Uhr PÊL
PÊL bedeutet auf Deutsch „Welle“. Die Gruppe PÊL wurde trotz der schweren Situationen des Krieges von drei kurdischen Musikern gegründet, die vor ihrer Flucht aus Syrien erfolgreich bei verschiedenen Musik-Contests teilnahmen. In ihren Songs mischen sich östliche mit westlichen Klängen. Sie singen auf Kurdisch, Arabisch und Türkisch.
20:30 Uhr Ammar Zein / Salem Jaza
Die beiden Musiker Ammar Zein und Salem Jaza verbindet die Liebe zur Musik. Beide spielen das Saiteninstrument Oud – eine Laute, die in der arabischen Musikkultur allgegenwärtig ist. Die Freunde sind gemeinsam aus Syrien nach Deutschland geflohen und werden hier ihr Studium wieder aufnehmen.
21:00 Uhr Shakib Mosadeq
Shakib Mosadek  ist ein volksnaher Sänger und zugleich Kritiker des Regimes in Afghanistan. Seine Lieder erzählen von Flucht und den Problemen der Flüchtlinge. Seine Konzerte wurden in Afghanistan mit viel Begeisterung von den Menschen und den Medien gefeiert. Heute lebt er in Deutschland.

 21:30 Uhr Musik des Ostens
Menschen verschiedener Herkunft zu erreichen ist das erklärte Ziel der Band „Musik des Ostens“.
In ihren selbst komponierten Songs bringen die drei Musiker die östliche Kultur zum Ausdruck. Der arabische Sound  stammt von dem Oud-Spieler Memo, Selim, der Gitarre spielt und Ismail, der sein E-Piano einsetzt.

21:50 Uhr Ermiyas Mantay
Der Musiker Ermiyas aus Eritrea beeindruckt uns mit seinen Spielkünsten auf dem traditionellen Instrument Krar. Das Zupfinstrument Krar ist ein Saiteninstrument, das zu den Leiern gehört. Es wird üblicherweise von Männern gespielt, die damit Liebeslieder und Kampfgesang begleiten.

22:15 Uhr S.P. Music
S.P. Music spielen traditionelle und moderne Musik aus dem Darfur im Sudan. Die Texte erzählen auf Arabisch oder in der Sprache des Stammes der Fur vom Leben, vom Alltag, von Konflikten, von Liebe und von Leid. Die Musik lädt zum Tanzen ein. Im Sudan wird die Kultur der Fur durch die islamistische Regierung unterdrückt. S.P. Music ist im August 2014 aus dem Refugee-Protest-Camp am Weißekreuzplatz in Hannover hervorgegangen.

 

Veranstaltungsort: Marktkirche Hannover
(Karte)



Losung
des Tages




Marktkirchennewsletter

Kirchenmusiknewsletter

Spenden

Kontakt

Impressum

Sonntag, 20.08.2017, 10:00 Uhr
10. Sonntag nach Trinitatis: Festgottesdienst mit Chormusik
Predigt Reverend Sarah Evans


Ausstellung
Ausstellung 500 Jahre Reformation
Mittwoch, 02.08.2017 - Mittwoch, 30.08.2017, Ganztägig Uhr

Matinee
Barocke Kantaten und Arien
Sonntag, 20.08.2017, 12:00 Uhr

Fest zum Reformationsjubiläum
Ein Fest für alle
Samstag, 26.08.2017, 09:00 - 23:30 Uhr

Kirche erkunden:
Kirchenführung entfällt
Samstag, 26.08.2017, 12:00 Uhr

Orgelmatinee
Ulfert Smidt
Sonntag, 27.08.2017, 12:00 Uhr