Szenisches Konzert:

„Das Glück zu Sein“

Samstag, 17.10.2015 - 20:00 Uhr

im Rahmen des 4. Hannoverschen Inklusiven Soundfestivals „HIS 4“
Musik von W. A. Mozart und B. Scheuer
Das Orchester im Treppenhaus, Ltg. Thomas Posth,
Mitwirkende aus Zirkus, Musik, Tanz und Theater,
Choreographie: Agnetha Jaunich
Regie: Harald Schandry,
Gesamtleitung: Christiane Joost-Plate

Die Reihe der zweijährlich stattfindenden Hannoverschen Inklusiven Soundfestivals gibt es seit 2009. Veranstalter ist „InkluVision“ e.V., ein Verein, der sich landesweit für die Installation einer inklusiven Kulturszene einsetzt. Sinn dieser HIS- Reihe soll sein, regional ein Forum zu schaffen, das Künstlern verschiedener Genres, Profis, Laien, Menschen mit und ohne Behinderung/ Migrationshintergrund/mit besonderen Biographie Treffpunkt bietet, um gemeinsam an einer künstlerischen Idee zu arbeiten, deren Reichtum gerade in der Vielfalt und Verschiedenheit aller Mitwirkenden besteht. So entstanden in der Vergangenheit Auftritte und Konzerte, die durch die Heterogenität der Künstler eine besondere Qualität, Originalität und eine unglaubliche Nähe zum Publikum erfuhren.

Dies soll in diesem Jahr bei „HIS 4“, vom 9.- 17. 10.2015, ein weiteres Mal fortgesetzt werden. Aufwendigste Programmpunkte der diesjährigen Veranstaltungsreihe werden zwei Aufführungen des szenischen Konzertes „Das Glück zu Sein“ in der Marktkirche sein. 80 Mitwirkende werden mit Tanz und Schauspiel sowie Musik von W.A. Mozart und Benjamin Scheuer die Geschichte vom „Glück zu Sein“ erzählen:
Darin bekommt ein altes Paar die Möglichkeit, noch einmal in vier Episoden (entsprechend der 4 Sinfoniesätze der g-moll Sinfonie von Mozart) des eigenen Lebens einzutauchen: Kindheit, Jugend, Erwachsen-Sein und Alter – alles erscheint wieder vertraut und zum Verbleiben aufzurufen. Doch jede dieser Lebensstationen erweist sich dann doch als eine vergangene im eigenen Lebenskreislauf; Grund genug, dem jetzt aktuellen Weg treu zu bleiben und weiter zu gehen, um am Schluss den unendlichen Reichtum des langen, selbst-gelebten Lebens neu zu erkennen, im einfachen „Glück zu Sein“.

Die Musik wird vom „Orchester im Treppenhaus“ und einer inklusiven Gruppe von 15 Schülern der Musikschule Hannover gespielt. Getanzt und dargestellt wird die Geschichte von einer inklusiven Gruppe von Laien und Profis im Alter von 7-75 aus Hannover/Region.

Eine weitere Aufführung findet am Fr, 16. Oktober um 20 Uhr statt.

Veranstaltungsort: Marktkirche Hannover
(Karte)



Losung
des Tages




Marktkirchennewsletter

Kirchenmusiknewsletter

Spenden

Kontakt

Impressum

Donnerstag, 25.05.2017, 10:00 Uhr
Christi Himmelfahrt: Gospelgottesdienst mit Chormusik
Predigt Stadtsuperintendent i. R. Wolfgang Puschmann


Orgelkonzert
Marc Baumann (Strasbourg)
Samstag, 27.05.2017, 18:00 Uhr

Kirche erkunden:
Kirchenführung
Samstag, 03.06.2017, 12:00 Uhr

Kirche erkunden:
Führung
Samstag, 10.06.2017, 12:00 - 13:00 Uhr

Kirche erkunden:
Kombi-Kirchenführung
Sonntag, 11.06.2017, 12:30 - 14:15 Uhr

Kirche erkunden:
Kirchenführung
Samstag, 17.06.2017, 12:00 Uhr