Musikalische Gäste aus Südafrika:

Bochabela String Orchestra

Freitag, 15.01.2016 - 19:30 Uhr

Werke von P. I. Tschaikowsky, Simon Frick,
Afrikanische Traditionals
Eintritt: 15 Euro/10 Euro erm.


„One world – Das etwas andere Neujahrskonzert jenseits aller Grenzen“ – mit diesem Motto wird das Bochabela String Orchestra aus Südafrika im Januar 2016 durch Europa touren.

„Der Standard“ schrieb über das Konzert im Januar 2015 im MuTh in Wien: „Bochabela heißt übersetzt: „Wo die Sonne aufgeht. Und die geht wahrlich auf, wenn die Burschen und Mädchen zu spielen beginnen, ohne Dirigenten. Sei arrangieren sich, hören auf einander, nehmen Rücksicht, geben einander durch Kopfnicken Einsatzzeichen. Diese jungen Menschen sind von der Musik beseelt – und berühren ihr Publikum so sehr, dass dieses sogar die guten Konzertmanieren vergisst und zwischen die Sätze hineinapplaudiert. Am Ende, nach „Guten Abend, gut Nacht“, gab’s Standing Ovations. Zu Recht.

Dem Thema „One World“, das bewusst zur Situation in Europa gewählt wurde, nähert sich das Or-chester auf seine berührende, mitreissende Art. Wenn das Bochabela String Orchestra aus dem südlichsten Land Afrikas aufspielt, dann spüren wir alle:  Wir gehören  zusammen und tragen gemeinsam Sorge für eine Welt, in der allen Menschen ein würdiges Leben möglich gemacht werden soll.

„Das etwas andere Neujahrskonzert jenseits aller Grenzen“ möchte Lust machen und für eine gemeinsame Welt werben, in der wir uns mehr für das Andere, das „Fremde“ begeistern können, als uns dafür zu fürchten.  Der Erlös der Konzerte fliesst in Stipendien für die jungen Musiker, die durch das Mangaung String Programme, dessen Botschafter das „Bochabela String Orchestra“ ist, zur Musik gefunden haben. Das „Mangaung String Programme“ ist eine einzigartige Initiative des amerikanischen Kontrabassisten Peter Guy, das durch seine Arbeit über 500 jungen Menschen in den Townships des Free States, Südafrika, Hoffnung und eine seelische Heimat gibt.

Das Repertoire der diesjährigen Europatournee reicht von Tschaikowskys Streichserenade über Betty Oliveros „Neharot, Neharot“ bis zu den swingenden südafrikanischen Traditionals, bei denen es den Zuhörern schwer fällt, ruhig sitzen zu bleiben.

Veranstaltungsort: Kreuzkirche Hannover
(Karte)



Losung
des Tages




Marktkirchennewsletter

Kirchenmusiknewsletter

Spenden

Kontakt

Impressum

Sonntag, 20.08.2017, 10:00 Uhr
10. Sonntag nach Trinitatis: Festgottesdienst mit Chormusik
Predigt Reverend Sarah Evans


Ausstellung
Ausstellung 500 Jahre Reformation
Mittwoch, 02.08.2017 - Mittwoch, 30.08.2017, Ganztägig Uhr

Matinee
Barocke Kantaten und Arien
Sonntag, 20.08.2017, 12:00 Uhr

Fest zum Reformationsjubiläum
Ein Fest für alle
Samstag, 26.08.2017, 09:00 - 23:30 Uhr

Kirche erkunden:
Kirchenführung entfällt
Samstag, 26.08.2017, 12:00 Uhr

Orgelmatinee
Ulfert Smidt
Sonntag, 27.08.2017, 12:00 Uhr